Netzstrategie für Vorarlberg

14. Mai. 2024 | Allgemein

© Foto: iStock

Netzstrategie für Vorarlberg

14. Mai. 2024 | Allgemein

Wie zünden wir den Turbo für die Netzstrategie im Land?

In einer Zeit, in der die Digitalisierung als unaufhaltsame Kraft die Grundlagen unserer Gesellschaft umgestaltet, steht Vorarlberg an der Schwelle zu einer digitalen Revolution. Die Netzstrategie Vorarlberg 2022 zeichnet den Weg vor, wie der Lebens- und Wirtschaftsstandort Vorarlberg durch eine ganzheitliche, flächendeckende digitale Infrastruktur transformiert werden soll. Ein landesweiter Glasfaserring sowie andere Kerninitiativen bilden das Rückgrat dieser Strategie, die darauf abzielt, alle relevanten Marktakteure einzubinden und die Region in eine Vorreiterrolle in Sachen digitaler Transformation zu manövrieren. Die Strategie ist nicht nur auf die städtischen Zentren beschränkt, sondern berücksichtigt gerade auch die ländlichen Räume, um Industrie, Gewerbe, Handel, Tourismus und die Privathaushalte gleichermaßen zu stärken. 

„Die Digitalisierung wird hierdurch zu einem zentralen Faktor für Lebensqualität, Wettbewerbsfähigkeit und die Attraktivität Vorarlbergs.“

Dr. Monika Vonier, ÖVP-Digitalisierungssprecherin im Vorarlberger Landtag

Digitalisierung – Der Puls der Zeit
Wie Karl-Heinz Lang, ein renommierter Digitalisierungsexperte, es treffend formuliert: „Digitalisierung ändert nichts, nur alles.“ Dies spiegelt wider, wie tiefgreifend der digitale Wandel unser Alltags- und Berufsleben, unsere Wirtschaft und Gesellschaft beeinflusst. Von der Industrie über das Handwerk bis hin zum heimischen Tourismus ist die Verfügbarkeit eines leistungsstarken, gigabitfähigen Internets längst keine Option mehr, sondern eine Notwendigkeit.

Ein neues Zeitalter des Fortschritts
Das Tempo des digitalen Fortschritts hat sich nicht nur erhöht, es hat sich vervielfacht. Ein neues Zeitalter ist angebrochen, das durch Dynamik und den unabdingbaren Antrieb zur ständigen Anpassung und Innovation gekennzeichnet ist. Digitalisierung treibt den gesellschaftlichen Wandel voran, ähnlich wie es einst die Entwicklung des Straßen- und Energienetzes tat. Nun ist es das digitale Netz, das in seiner Bedeutung gleichzieht.

Im Fokus: Infrastruktur
Der geplante Ausbau des Glasfasernetzes, insbesondere im ländlichen Raum, sowie die Implementierung eines digitalen Katasters, welcher alle unterirdischen Bauarbeiten erfassen wird, sind fundamentale Bausteine dieser Strategie. Diese technologischen Entwicklungen ermöglichen es, das Land Vorarlberg als attraktiven Wirtschaftsstandort zu positionieren und wichtige Arbeitsplätze zu sichern, die zunehmend von fortschrittlichen Technologien, wie der künstlichen Intelligenz, abhängen.

Bildung und Bewusstseinsbildung
Zur Unterstützung der digitalen Transformation sind begleitende Maßnahmen in der Bildung, insbesondere im MINT-Bereich, unerlässlich. Das Bewusstsein für die durch die Digitalisierung hervorgerufenen Veränderungen muss gestärkt werden, um die Bevölkerung auf diesem Weg mitzunehmen und die Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung zu schaffen.

Der Backbone als Grundpfeiler
Der als „Glasfaser-Ringnetz“ konzipierte Backbone ist das zentrale Element für die Verbindung aller Orte in Vorarlberg und bildet die Basis für eine umfassende Breitbandversorgung. Dieses Hauptnetz ermöglicht nicht nur eine verbesserte Konnektivität, sondern beeinflusst auch direkt die Kosten, die Leistungsfähigkeit und die Zuverlässigkeit des Internetzugangs für Endverbraucher.

Die ganzheitliche Netzstrategie Vorarlbergs ist eine zukunftsweisende Antwort auf die Herausforderungen der Digitalisierung. Sie betont die Notwendigkeit, die neuen technologischen und sozialen Innovationen optimal zu nutzen und die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt zu stellen. Durch die strategische Förderung der digitalen Infrastruktur wird Vorarlberg nicht nur als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum gestärkt, sondern auch in seiner Rolle als Vorreiter in der digitalen Ära gefestigt.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Unser gemeinsames Zukunftsprojekt: EUROPA

Unser gemeinsames Zukunftsprojekt: EUROPA

Als verhältnismäßig kleines Land im Herzen von Europa ist Österreich geprägt von einer exportorientierten Wirtschaft – gerade auch das Bundesland Vorarlberg. Es gibt also zahlreiche Verbindungen und Abhängigkeiten mit unseren Nachbarn und der EU. Wie aber beeinflussen...

mehr lesen
Simplon: Innovation und Leidenschaft auf zwei Rädern

Simplon: Innovation und Leidenschaft auf zwei Rädern

Simplon, gegründet in Hard, Österreich, steht seit Jahrzehnten für hochwertige Fahrräder, die durch Innovation, Leistung und Leidenschaft bestechen. Simplon ist nicht nur ein Name, sondern eine Lebenseinstellung für jeden, der auf zwei Rädern unterwegs ist, und hat...

mehr lesen