Energiewende in Österreich

14. Jun. 2024 | Allgemein

© Foto: WKV/K.Schwendinger

Energiewende in Österreich

14. Jun. 2024 | Allgemein

Der Energiemasterplan der Wirtschaftskammer Österreich.

Die Transformation des österreichischen Energiesystems steht im Mittelpunkt eines neuen Energiemasterplans, der von der Wirtschaftskammer Österreich entwickelt wird. Dieser Plan verfolgt die drei zentralen Leitlinien Versorgungssicherheit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit und wurde am 10. Juni im Rahmen einer Wirtschaftskammer-Veranstaltung interessierten Unternehmerinnen und Unternehmern vorgestellt.

Siegfried Nagl, Energie-Sonderbeauftragter des WKÖ-Präsidiums, betonte dabei die Bedeutung dieses Masterplans, der die Energiewende beschleunigen und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit und soziale Akzeptanz fördern soll.

Strombedarf und Wachstumschancen

Laut Prognosen wird sich der Stromverbrauch in Österreich bis 2040 verdoppeln. Dies ist auf den verstärkten Einsatz von Strom in Haushalten, Mobilität und Industrie zurückzuführen. Nagl wies darauf hin, dass die Investitionen in die Energiewende im Jahr 2022 weltweit erstmals gleich hoch wie die in fossile Energieträger waren, was eine „globale Trendwende“ signalisiert. Die Umsetzung der Energiewende stellt eine gewaltige Wachstumschance dar und erfordert zudem zahlreiche neue Arbeitskräfte. Allerdings stellt der Fachkräftemangel ein erhebliches Risiko für die Energietransformation dar.

Der Energiemasterplan der Wirtschaftskammer Österreich wird bis Ende des Sommers 2024 vorliegen und soll als Handlungsanleitung für eine künftige Bundesregierung dienen. Über 200 Stakeholder sind in die Erarbeitung eingebunden, um eine Veränderung zu erreichen, die wirtschaftlich haltbar ist, denn ein Gegeneinander bringt diesem Transformationsprozess nichts.

Die Wirtschaftskammer Österreich hat mit diesem Masterplan einen umfassenden und zukunftsorientierten Weg eingeschlagen, um die Energiewende voranzutreiben und die langfristige Versorgungssicherheit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit des Energiesystems zu gewährleisten.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

#positionen

#positionen

In einer Zeit ständiger Veränderungen in wirtschaftlichen und politischen Gefügen ist es von entscheidender Bedeutung, klare Standpunkte zu formulieren und Orientierung zu bieten. Mit unseren #positionen übernehmen wir diese Verantwortung und schaffen eine Plattform...

mehr lesen
Bregenz braucht eine Zukunft

Bregenz braucht eine Zukunft

Wirtschaftsbund lud zum Frühstück ein. Wie gestalten wir Bregenz, welche Rahmenbedingungen braucht der Arbeitsmarkt und wie lösen wir die herausfordernde Situation am Wohnungsmarkt? Diese und weitere Fragen wurden am 5. Juli im PIER69 beim Wirtschaftsfrühstück des...

mehr lesen
Mitten im Match um unsere Zukunftsperspektiven

Mitten im Match um unsere Zukunftsperspektiven

Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit ist eben erfolgt. Die Bilanz für die erste Spielhälfte fiel für die globalen Nachhaltigkeitsziele der UNO (Sustainable Development Goals SDG) vielfach durchwachsen aus. Historisch einmalig hatten sich die Mitgliedsstaaten vor sieben...

mehr lesen