Hohe Lebensqualität und starke Wirtschaft

3. Okt. 2023 | Allgemein, Events

© Foto: F.Kjer

Hohe Lebensqualität und starke Wirtschaft

3. Okt. 2023 | Allgemein, Events

Finanzminister Magnus Brunner und Wirtschaftslandesrat Marco Tittler im Kleinwalsertal.

Am 2. Oktober besuchte Finanzminister Magnus Brunner gemeinsam mit Wirtschaftslandesrat Marco Tittler das Kleinwalsertal. Beide waren zu Gast bei einer Wirtschaftsbundveranstaltung, um sich ein Bild von aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu machen. Im Zentrum der Diskussion stand die Inflationsbekämpfung.

In einer Zeit, in der die Weltwirtschaft immer stärker vernetzt ist und nationale Entscheidungen weitreichende Auswirkungen haben können, steht insbesondere der Finanzminister vor einer Reihe von Herausforderungen. 

Vorarlberg steht für eine hohe Lebensqualität und starke Wirtschaft, war in den letzten Jahren durch stetiges Wachstum geprägt. Dennoch gibt es Herausforderungen: Die Arbeitslosenquote ist leicht gestiegen, die öffentlichen Finanzen sind durch die Auswirkungen der globalen Pandemie belastet. Zudem braucht es konjunkturelle Lösungen für unterschiedliche Branchen, wie aktuell die Bauwirtschaft. Magnus Brunner ging beim Dialog auf die Inflationsbekämpfung ein und hielt fest: „Noch ist die Inflation zu hoch, aber der Rückgang auf den niedrigsten Wert seit Kriegsbeginn in der Ukraine stimmt uns optimistisch. Der positive Trend setzt sich fort und ich bin zuversichtlich, dass sich die Teuerung in den nächsten Monaten weiter entspannen wird. Mit den Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung haben wir die Kaufkraft der Menschen erhalten. Die Menschen profitieren vor allem von der Abschaffung der kalten Progression.“

Handel, Finanzen und Arbeitsmarkt
Als Mitglied der Europäischen Union ist Österreich zudem eng mit den wirtschaftlichen Entwicklungen seiner Nachbarländer verknüpft. Das betrifft auch das Kleinwalsertal. Die EU-Politik, insbesondere in Bezug auf Handel, Finanzen und Arbeitsmarkt, hat direkte Auswirkungen auf die österreichische Wirtschaft. „Im Vergleich zu anderen EU-Ländern steht Österreich zwar gut da, insbesondere dank einer starken Exportwirtschaft und dem Tourismus, aber die Konjunktur beginnt sich merklich einzutrüben“, so Wirtschaftslandesrat Marco Tittler. Für Wirtschaftsbund-Direktor Christoph Thoma zeigte sich einmal mehr, dass die vielen Dialogformate in Kleingruppen ideal sind, um die richtigen wirtschaftspolitischen Maßnahmen zu erörtern.  

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Unser gemeinsames Zukunftsprojekt: EUROPA

Unser gemeinsames Zukunftsprojekt: EUROPA

Als verhältnismäßig kleines Land im Herzen von Europa ist Österreich geprägt von einer exportorientierten Wirtschaft – gerade auch das Bundesland Vorarlberg. Es gibt also zahlreiche Verbindungen und Abhängigkeiten mit unseren Nachbarn und der EU. Wie aber beeinflussen...

mehr lesen
Simplon: Innovation und Leidenschaft auf zwei Rädern

Simplon: Innovation und Leidenschaft auf zwei Rädern

Simplon, gegründet in Hard, Österreich, steht seit Jahrzehnten für hochwertige Fahrräder, die durch Innovation, Leistung und Leidenschaft bestechen. Simplon ist nicht nur ein Name, sondern eine Lebenseinstellung für jeden, der auf zwei Rädern unterwegs ist, und hat...

mehr lesen
Netzstrategie für Vorarlberg

Netzstrategie für Vorarlberg

Wie zünden wir den Turbo für die Netzstrategie im Land? In einer Zeit, in der die Digitalisierung als unaufhaltsame Kraft die Grundlagen unserer Gesellschaft umgestaltet, steht Vorarlberg an der Schwelle zu einer digitalen Revolution. Die Netzstrategie Vorarlberg 2022...

mehr lesen