Alle Kraft der Vorarlberger Wirtschaft

7. Feb. 2023 | Allgemein

© Foto: F.Sams

Alle Kraft der Vorarlberger Wirtschaft

7. Feb. 2023 | Allgemein

Inhalte und thematische Arbeit als zukünftige Schwerpunkte des Wirtschaftsbundes Vorarlberg.

Das wirtschaftspolitische Netzwerk in Vorarlberg
Der Wirtschaftsbund Vorarlberg hat sich in den letzten Wochen und Monaten inhaltlich intensiv durchleuchtet und neu aufgestellt. Unter dem neuen Führungsduo Landesrat Marco Tittler und Direktor Christoph Thoma werden vor allem wirtschaftspolitische Inhalte und wichtige Weichenstellungen für Vorarlberg im Fokus stehen. Auf diese Weise soll der Stellenwert des Wirtschaftsbundes Vorarlberg als das wirtschaftspolitische Netzwerk ausgebaut werden.

„Wir entwickeln unsere Inhalte und Themen im Dialog mit den Unternehmerinnen und Unternehmern. Durch unsere Arbeit bzw. unsere Funktionärinnen und Funktionäre in den verschiedenen Gremien bringen wir uns offen und klar in die Politik sowie die öffentliche Diskussion ein. Wir möchten so den Wirtschaftsstandort Vorarlberg aktiv und positiv mitgestalten.“

So gibt der neue Landesobmann, Wirtschaftslandesrat Marco Tittler, die Linie vor.

Steuerverfahren
Aktuell prüft der Wirtschaftsbund die Steuernachzahlungen sowie die Zuwendungsabgabe. Eine allfällige Entscheidung, ob und zu welchen Jahren gegen die Bescheide Beschwerde beim Finanzamt eingelegt wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen. Es freut uns zudem, dass der Unabhängige Parteien-Transparenz-Senat die Inserate nicht als Spenden eingestuft hat.

Inhaltliche Arbeit für den Wirtschaftsstandort Vorarlberg im Fokus
Der Wirtschaftsbund blickt auf inhaltliche Themenschwerpunkte und definiert folgende Agenda für die kommenden Wochen -> https://www.wirtschaftsbund-vbg.at/news/unser-fokus-im-fruehjahr-2023/

Transparenz – Wie wir arbeiten und was wir tun
Der Wirtschaftsbund Vorarlberg hat klare Inhalte, nachvollziehbare Positionen und trifft transparente Entscheidungen. Das bildet die Grundlage unseres politischen Handelns.
-> https://www.wirtschaftsbund-vbg.at/transparenz/

Neuaufstellung der Orts- und Regionalstrukturen
Der Wirtschaftsbund hat starke regionale Strukturen, baut auf diese auf und aktiviert daher in den kommenden Wochen und Monaten wieder vermehrt seine Stakeholder. Im Zentrum stehen dabei unsere unterschiedlichen Regionen und Kommunen im Land, wie die Städte Bregenz, Dornbirn, Hohenems und Feldkirch, die Marktgemeinde Lustenau sowie die Stadtregion Bludenz-Bürs-Nüziders und die Gemeinde Lech sowie regionale Netzwerke im Leiblachtal, im Rheindelta, den Hofsteig-Gemeinden, Am Kumma, Vorderland, im Walgau, dem Großen Walsertal, im Kleinwalsertal, im Bregenzerwald, im Klostertal und im Montafon.

Wir setzen auf ein gemeinsames Zukunftsverständnis.
Wir müssen unser Ohr wieder verstärkt bei den Unternehmerinnen und Unternehmen im ganzen Land haben, um rasch und unbürokratisch wirtschaftspolitisch die Weichen zu stellen.

Marco Tittler und Christoph Thoma über die Neuaufstellung des Wirtschaftsbundes.

Beteiligung und persönlicher Austausch: Standortagenda 2030
Die Wirtschaftsbundführung leitet dabei einen neuen Dialog mit den Mitgliedern ein und will mit den verschiedensten Formaten neue Zielgruppen ansprechen. Im Fokus steht eine Standortagenda 2030, welche der Wirtschafts- und Standortpolitik im Land einen entscheidenden Stempel im Sinne einer guten, nachhaltigen und resilienten Entwicklung aufdrücken wird.

Auftakt – für die Funktionär:innen der Wirtschaftskammer Vorarlberg
Wir präsentieren unsere Vorhaben den Gremien des Wirtschaftsbundes sowie den Funktionärinnen und Funktionären in der Wirtschaftskammer.

Frühlings-Impuls: Die Vorarlberger Wirtschaft blüht auf
Mitgliederveranstaltung des Wirtschaftsbundes Vorarlberg
Im Rahmen einer Mitgliederveranstaltung stellen wir die Neuausrichtung des Wirtschaftsbundes vor.

Unternehmer:innentreff
Die erfolgreichen Unternehmer:innentreffs werden reaktiviert und geben Raum für einen gemeinsamen Dialog mit und für die Mitglieder, für potenzielle Neumitglieder und wirtschaftlich interessierte Bürger:innen.

Wirtschaftsfrühstück – für Unternehmer:innen vor Ort
Wir bauen auf fortlaufende Diskussionen mit Unternehmerinnen und Unternehmen im ganzen Land, um die Themen des Standorts Vorarlberg proaktiv zu bearbeiten.

#imgesprächmit Marco Tittler
Themenabende mit homogenen Gruppen: Unsere Funktionär:innen sowie Mitglieder der Wirtschaftskammer sind eingeladen, mit Wirtschaftslandesrat Tittler über spartenspezifische Fragestellungen zu diskutieren und zu reflektieren.

Alle Veranstaltungstermine auf einen Blick -> https://www.wirtschaftsbund-vbg.at/veranstaltungen/

Innovationsmonat 2023: Festival für das Unternehmertum
Vom 9. bis 25. Oktober 2023 präsentieren wir ein Festival für das Unternehmertum, wir thematisieren Innovationen in und für Vorarlberg. Wir gestalten einen Monat lang Debatten, Betriebsbesuche und Vorträge und stellen uns den Herausforderungen von Transformation.
Das detaillierte Programm präsentieren wir Ende August.

Weitere Veranstaltungen und Dialogformate sind in Vorbereitung.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Volle Kraft voraus in Richtung regionale Autarkie

Volle Kraft voraus in Richtung regionale Autarkie

Nachhaltigkeit ist das übergeordnete Thema der zweiten Ausgabe unseres Magazin „Vorarlberger Wirtschaft“. Ein Begriff, der in aller Munde ist und gleichzeitig selten so sehr mit Leben gefüllt wird wie beim Projekt „Energieautonomie Frastanz”. Im Zentrum steht ein...

mehr lesen
Die Brücke zwischen Wirtschaft und Politik

Die Brücke zwischen Wirtschaft und Politik

Ein Schlüssel zur regionalen Standortentwicklung in Lustenau. Bei „5 Minuta im Fokus“, dem erfolgreichen Veranstaltungsformat des Lustenauer Wirtschaftsbundes, stand am 21. Februar der Dialog zwischen Politik und Unternehmertum im Mittelpunkt. Die Veranstaltung bot...

mehr lesen