„Wir brauchen Anreize, um mehr Menschen in Beschäftigung zu bringen“

27. Aug. 2021 | Allgemein

© Foto: Vorarlberg Heute

„Wir brauchen Anreize, um mehr Menschen in Beschäftigung zu bringen“

27. Aug. 2021 | Allgemein

Die Senkung der Lohnnebenkosten und „Mehr netto vom Brutto“ lautet das Ziel Nr. 1. Dazu braucht es einen Werkzeugkasten an Maßnahmen, um Arbeit attraktiv zu gestalten. Die Streichung der Zuverdienstgrenze, wie von AMS-Chef Kopf vorgeschlagen, wäre eine ergänzende Möglichkeit“

„Tägliche Kontakte mit Unternehmerinnen und Unternehmer zeigen, dass wir einen akuten Mitarbeitermangel in beinahe allen Branchen verzeichnen. Die Rekordzahl an offenen Stellen bei hoher Arbeitslosigkeit bestätigt die strukturellen Probleme am Arbeitsmarkt. Es sollte nicht sein, dass es – vor allem – für länger Arbeitssuchende lukrativer ist, die staatlichen Unterstützungsleistungen mit Nebenjobs aufzubessern, als aktiv am Erwerbsleben teilzunehmen“, so Wirtschaftsbund-Direktor Jürgen Kessler.

Derzeit können Arbeitslose bis zu 475 Euro pro Monat dazuverdienen. Durch die Kombination aus Arbeitslosengeld, sonstigen Unterstützungen und dem Nebenverdienst ist es oft attraktiver, in der Arbeitslosigkeit zu verharren. Zeitgleich führt diese Option zu einer Verlängerung der Arbeitslosigkeit, weil es an Anreizen fehlt sich einen Job zu suchen. „Durch die Kombinationsmöglichkeit haben viele Arbeitslose einfach zu wenig Anreiz, arbeiten zu gehen.“

Positive Anreize sollen Arbeitsmarkt dynamischer machen

„Unser gemeinsames Ziel muss es sein, möglichst viele Menschen in Vollbeschäftigung zu bringen. Dazu brauchen wir einen großen Werkzeugkasten an Maßnahmen, der dem aktuellen Arbeitskräftemangel entgegenwirkt und strukturelle Probleme behebt. Nur so können wir verhindern, dass unsere Wirtschaft aufgrund von fehlenden Arbeitskräften im Krisenmodus hängen bleibt“, so Kessler. Der Wirtschaftsbund setzt sich für positive Anreize wie ein degressives Arbeitslosengeld, überregionale Mobilitätsförderung oder Kombilohnmodellen ein. Maßnahmen zur Qualifizierung müssen ausgebaut werden.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Weg mit den Fesseln

Weg mit den Fesseln

„Sie, die Unternehmerinnen und Unternehmer haben von Beginn der Pandemie an mitgeholfen, alle Maßnahmen geduldig ertragen, getestet, geimpft und Einschränkungen über sich ergehen lassen. Jetzt ist die Zeit gekommen, die Vorarlberger Wirtschaft und mit ihr die...

mehr lesen